Category: 2011

Nach dem Contest gab es was für die Ohren

THE PLAY

Der Übergang vom Contest-Geschehen zum Konzertbeginn war eher fließend wie man so schön sagt. Der “Jump the Karton-Battle” lief in vollen Zügen auf der einen Seite des Parks, während auf der gegenüberliegenden die eher stillen Töne angestimmt wurden.

Das Duett hört auf den Bandnamen “The Play”. Was sie spielten war lupenreine Musik ohne Steckdose. Unplugged ist das Zauberwort. Nach all der Action in der Arena war die Band das Beste um sich entspannt in die Wiese zu legen und einfach nur zuzuhören.

Klickt für ihre Soundcloud

 

 

 

 

 

 

 

 

DODGE CITY
Diese Band riss nach circa 45 Minuten Spielzeit von THE PLAY alle, und ich meine damit wirklich alle Zuhörer aus der Entspannungsphase die durch THE PLAY entstanden ist.

Von Anfang an heizte die Hardcore-Combo richtig ein und zog ihren Vorwärtsgang bis zum Ende durch. Die Leute feierten, die Stropos blitzten und die Zeit rannte. Nach gut einer Stunde Spielzeit war ihre Setliste abgespielt, die Zugaben rausgehauen und es durfte der Stecker gezogen werden…zumindest für die Bühne.

 

 

 

 

 

 

Fotostrecke auf dem Onlineportal der “Schwäbischen”

 

Die “Schwäbische” hat auf ihrem Onlineportal eine kleine Fotostrecke zum Männle 2011 angelegt.

Klickt auf das Logo.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressetext in der “Schwäbischen”

In der “Schwäbischen” Printausgabe wurde ein wirklich positiver Pressetext über das Männle 2011 geschrieben.

Danke dafür! Klickt ihn an um ihn zu lesen.